Wie ich arbeite

Wir lernen uns kennen.

Mir ist es wichtig, dass wir uns im Vorfeld schon ein bisschen kennenlernen, damit ich erfahre, was euch wichtig ist und worauf ich bei unserem Fotoshooting dann besonders achten werde. Dazu schreiben oder telefonieren wir im Vorfeld. Außerdem nehme ich mir bei jedem Shooting erst einmal ein paar Minuten Zeit um mit euch zu plaudern und vor allem auch die Kinder kennenzulernen, mit denen ich im Vorfeld ja noch keinen Kontakt hatte.

Seid einfach ihr selbst.

Echte und ungestellte Erinnerungen sind das was ich für euch festhalten will. Keine angestrengten Posen, kein Verkleiden mit Klamotten die euch nicht gehören, sondern Momente die nur euch gehören. Eure Rituale, euer Alltag, eure Gesten der Zuneigung, eure Verbindung zueinander und all die Liebe die euch als Familie ausmacht. Zeigt mir euer Leben und eure Liebe wie sie sind. Ich halte sie genau so für euch fest.

Liebe- und kunstvolle Bildbearbeitung.

Nach unserem Shooting investiere ich noch einmal ganz viel Zeit in eure Bilder und bearbeite und optimiere sie so, dass sie den typischen "Calejo Look" bekommen, den ihr hier auch seht.
Dabei ist es mir auch wieder wichtig, dass die Bearbeitung ganz natürlich ist und zu den authentischen Bildern passt. Das heißt, dass ich auch nicht nachträglich mit Photoshop die Realität verändere oder manipuliere.

Lebenssekunden für eure persönliche Zeitkapsel.

Ich möchte, dass ihr später die Fotos betrachtet und seht, dass ich euch gesehen habe. Das was euch ausmacht. Wie der Dreijährige sich am Ohr reibt, weil er müde ist, wie Geschwister sich gegenseitig helfen oder auch mal streiten. Wie Mama tröstet und Papa den höchsten Lego Turm baut. Ich wünsche mir, dass die Fotos euch in all diese Situationen zurückreisen lassen.

Häufige Fragen

Dokumentarische Familienfotografie zeigt euch so wie ihr seid. Mit allem was dazugehört zum Familienleben. Ich bin einfach nur dabei und halte alle eure kleinen und großen Momente des Alltags fest. Echte Emotionen. Leben eben. Ich gebe euch keinerlei Anweisungen, mische mit nicht ein und halte nur das Geschehen für euch fest. Ich möchte die gute Freundin zu Besuch sein, die zufällig ihre Kamera dabei hat.

Es gibt nicht DEN EINEN perfekten Zeitpunkt um ein Shooting zu buchen. Der perfekte Zeitpunkt ist eigentlich immer, denn jede Zeit ist ganz besonders und es wert festgehalten zu werden. Ihr solltet euch natürlich rechtzeitig melden (ca. 8 Wochen vorher) wenn ihr zu einem bestimmten Zeitpunkt ein Shooting buchen möchtet, bspw. wenn ihr Babybauchbilder oder eine Neugeborenen Shooting bzw. eine Wochenbettbegleitung möchtet.

Eure Wohlfühlkleidung. Ganz besonders wenn wir uns zu einem dokumentarischen Shooting treffen: zieht das an worin ihr euch wohl fühlt und was ihr sonst auch tragt.

Für Familienportraits empfehle ich gerne Kleidung in neutralen Farben ohne aufgeregte Muster und Aufdrucke, sofern ihr welche besitzt und euch darin wohlfühlt.

Denn wie authentisch sind Erinnerungen in Kleidern, die ihr sonst nie tragen würdet? Hat das nicht etwas von verkleiden?

Wir treffen uns entweder bei euch Zuhause oder Outdoor an einer von mir vorgeschlagenen Location im schönen Bliesgau.

Wenn ich euch Outdoor bei einer Lieblingsaktivität begleite, treffen wir uns natürlich vor Ort. Auch hier bin ich ganz flexibel.

Bei den einzelnen Paketen stehen ungefähre Zeitangaben dabei. Ich schaue beim Fotografieren jedoch nicht auf die Uhr, sondern plane meine Termine so, dass ich euch so viel Zeit widmen kann wie nötig ist um die schönsten Ergebnisse zu erzielen. Und falls das einmal länger dauert, dann ist das eben so und sollte ein Kind nach einer halben Stunde keine Lust mehr haben, machen wir auch daraus das Beste. Mir ist es am wichtigsten, dass sich alle Familienmitglieder bei dem Shooting wohl fühlen.

Da nach dem Shooting für mich noch einige Arbeitsstunden anfallen, damit ich eure Bilder so individuell und liebevoll bearbeiten kann, wie ihr es auch hier auf der Homepage seht, räume ich mir ungefähr drei Wochen ein, bis ihr die fertigen Dateien zum Download bekommt.

Um einen Termin verbindlich zu buchen, wird eine Anzahlung in Höhe von 20% fällig. Der Restbetrag wird dann nach dem Shooting fällig.

Macht euch keine Sorgen, wenn es euch am Tag des Shootings nicht gut gehen sollte. Wir finden einen zeitnahen Ausweichtermin. Ganz unbürokratisch.